Hoch lebe das Hochbeet!

Die Corona-Pandemie hat uns gezwungenermassen dazu veranlasst, mehr Zeit zu Hause zu verbringen. So wurden viele Beschäftigungen und Leidenschaften im und um das Zuhause neu entdeckt. Zusammen mit der immer grösser werdenden Bedeutung von Nachhaltigkeit und gesunder Ernährung, kommt es nicht überraschend, dass sich die Gartenpflege und vor allem das Hochbeet an noch grösserem Interesse und Beliebtheit erfreuen dürfen. Egal ob im Rahmen von Urban Gardening auf dem Balkon der Stadtwohnung oder im grösseren Format auf der Terrasse oder im eigenen Garten – das Hochbeet wird allen Ansprüchen gerecht.

Agnes Hüni, eine langjährige Mitarbeiterin des Gartencenters Guggenbühl, arbeitet mit grosser Leidenschaft im Aussenbereich des Gartencenters. Auch zuhause verbringt sie viel Zeit im eigenen Garten und mit der Planung und Pflege ihres Gemüsegartens. «Im Guggi kann man alles finden, was man für den Aufbau und dann für das langjährige Hochbeet-Erlebnis braucht.» Neben der Ausstattung ist aber vor allem auch die Beratung unserer erfahrenen Expert:innen sehr gefragt und wertvoll.

Agnes Hüni betont, dass ein Hochbeet wirklich ein Erlebnis sei: «es braucht Zeit und Geduld und es ist ein laufendes Ausprobieren und Zusammenarbeiten mit der Natur».

Egal ob man ein erfahrener Gärtner ist oder dieses Hobby erst neu entdeckt hat, ein Hochbeet eignet sich für jedermann. Wichtig ist herauszufinden, worin das eigene Interesse liegt und was man gerne mit dem Hochbeet erreichen möchte. Sehr beliebt sind verschiedene Kräuter oder auch Gemüse. Oft stellt sich dabei die Frage, was sich wirklich für ein Hochbeet eignet und was eher nicht.

Hochbeet geeignet?

Agnes Hüni erklärt, dass man Kräuter je nach Geschmack und Präferenzen pflanzen kann. Sehr beliebt sind hier jedes Jahr vor allem Basilikum, Peterli, Schnittlauch und Dill oder auch mehrjährige Kräuter wie beispielsweise Rosmarin, Thymian, Oregano oder Majoran. Bei Gemüse gibt es jedoch neben den eigenen Vorlieben auch noch weitere Aspekte zu beachten: «es gibt verschiedene Gemüsesorten, die sich gegenseitig positiv oder auch negativ beeinflussen». Neben der individuellen Beratung im Guggi finden Sie dazu hier oder im Gartencenter weitere Informationen zu den Mischkulturen. Zudem relevant ist je nach Gemüseart auch die Kulturpause, also der Abstand der eingehalten werden sollte zwischen dem Pflanzen der gleichen Pflanzenfamilie, sodass sich der Boden erholen kann.

Die beliebtesten Gemüse seien zurzeit vor allem verschiedene Salate, Kohlrabi, Zucchetti, Gurken, Tomaten, Peperoni oder auch kleine Kürbissorten. Bei Kürbis ist jedoch zu beachten, dass diese sehr gross und schwer werden können. Je nach Hochbeet macht es bei gewissen Gemüsesorten allenfalls doch eher Sinn, diese in ein Bodenbeet oder in Töpfe zu pflanzen. Genauso auch bei Beeren, hier eignen sich zum Beispiel Erdbeeren für das Hochbeet, während die meisten anderen Beeren besser in Töpfe gepflanzt werden, da sie stark in die Höhe wachsen.

Ein weiterer Aspekt ist die zeitliche Planung. Je nachdem für welche Sorten man sich entscheidet und wann und wie lange man ernten will, empfiehlt sich eine entsprechende Planung der Pflanz- und Erntezeiten. So ist es sogar möglich, dass man das ganze Jahr etwas ernten und beispielsweise ganzjährig frischen Salat geniessen kann.

Neben dem Studieren von Informationen und Tabellen hebt Anges vor allem hervor, dass es wichtig sei, eigene Erfahrungen zu sammeln und auch ein bisschen zu tüfteln: «jedes Beet ist anders und es gibt verschiedene Einflussfaktoren, die zu Erfolgen oder auch Misserfolgen führen können». So spielen beispielweise das Wetter, die Lage und das Licht (Sonne/Schatten) oder auch die Erde und Düngung eine grosse Rolle. Auch hierzu stehen Ihnen unsere Guggi-Mitarbeitenden gerne beratend zur Seite, sodass Sie viele positive Erfahrungen und Erfolge mit Ihrem Hochbeet geniessen können.

Möchten Sie noch mehr über die Planung und Pflege des Hochbeetes oder über die beschriebenen Sorten, Mischkulturen und Kulturpausen erfahren? Wir haben für Sie hier die am häufigsten gestellten Fragen (FAQs) zusammengestellt.

Nützliche Informationen und Tabellen

Sind Sie mehr als nur ein Hobby-Gärtner und genauso passioniert und erfahren wie Urs? Wir sind auf der Suche nach einer Nachfolge für Urs als Leiter Gärtnerei & Produktion, bewerben Sie sich jetzt: https://www.gartencenter-guggi.ch/allgemein/obergartnerin/

Aktuelle Beiträge

Frühlingseröffnung: Musical „Schiiwält“

Frühlingseröffnung: Musical „Schiiwält“

Wir wagen es wieder einmal und planen einen Anlass für unsere Frühlingseröffnung. Am Freitag 11. & Samstag 12. März planen wir zusammen mit "VocalCords" das Musical "Schiiwält". Selbstverständlich bieten wir auch ein köstliches Rahmenprogramm aus unserem...

Jahresprogramm 2022

Jahresprogramm 2022

Auch im Jahr 2022 haben wir wieder viele verschiedenen Kurse, Beratungstage und Events geplant. Schauen Sie unbedingt regelmässig hier oder auf Instagram und Facebook vorbei oder abonnieren Sie unseren Newsletter. Kurse etc. werden laufend ergänzt und hinzugefügt....

Grünpflanzen Wochen im Januar

Grünpflanzen Wochen im Januar

Beinahe grenzenlos sind die Möglichkeiten Wohnräume und Arbeitsplätze in grüne Oasen zu verwandeln oder dem Raum mit einem gezielten Einsatz von Pflanzen ein besonderes Ambiente zu verleihen. Profitieren Sie während den Grünpflanzenwochen vom 14. Januar - 11. Februar...